Dialoge zum Thema "Öffentliche Verkehrsmittel"

Auf dem Bahnhof

Fahrgast: Entschuldigung, wo be­findet sich hier der Schalterraum?

Moskauer: Für Vorortzüge oder für Fernzüge?

F.: Für Fernzüge.

M.: Dort drüben, Schalterraum Nr. 2.

F.: Könnten Sie mir bitte sagen, wie oft die Züge zwischen Moskau und St.-Petersburg verkehren?

M.: Leider weiß ich nicht Bescheid. Aber Sie können das am Fahrplan oder in der Auskunft erfahren.

F.: Danke.

 

Am Fahrkartenschalter

F.: Ich hätte gern eine Fahrkarte für den Zug „Roter Pfeil“ Moskau-St.-Petersburg.

Angestellte: Für welchen Tag?

F.: Für heute Abend, bitte.

A.: Welche Klasse? Fahren Sie er­ster oder zweiter Klasse?

F.: Erster Klasse, und wenn es möglich ist, möchte ich einen un­teren Platz im Abteil für 2 Perso­nen.

A.: Für Hin- und Rückfahrt?

F.: Nur für Hinfahrt, bitte. Was kostet die Fahrkarte? Hier ist das Geld. Und noch eine Frage. Wann fährt mein Zug ab?

A.: Zug- Wagen- und Platznum­mer sowie die Abfahrtszeit sind auf der Fahrkarte angegeben.

F.: Und von welchem Gleis fährt der Zug ab?

A.: Achten Sie auf die Durchsagen, bitte. Weitere Auskünfte können Sie bei der Auskunft einholen.

F.: Vielen Dank.

 

In der Straßenbahn

1. Fahrgast: Verzeihung! Fährt die Straßenbahn ohne Schaffner?

2. Fahrgast: Ja, aber an Haltestel­len werden Fahrscheine und Mo­natskarten vom Fahrer verkauft.

1. F.: Würden Sie bitte mein Fahr­geld weiter reichen?

2. F.: Gerne. Wollen Sie sich nicht setzen? Der Platz ist frei.

1. F.: Nein, danke. Bieten wir den Platz der Frau mit dem Kind an.

2. F.: Hier ist Ihr Fahrschein bitte.

1. F.: Danke. Wo ist hier ein Fahr­scheinentwerter? Ich sehe keinen.

2. F.: Hier ist er. Lassen Sie mich Ihren Fahrschein entwerten.

1. F.: Vielen Dank. Sie sind sehr nett. Könnten Sie mir sagen, wie viele Haltestellen es von hier aus bis zum Bahnhof sind?

2. F.: Leider weiß ich nicht Be­scheid. Aber der Fahrer sagt alle Haltestellen über Mikrofon an.

3. F.: Ich weiß Bescheid. Sie kön­nen mit dieser Straßenbahn nur bis zum Zentrum fahren. Dann müs­sen Sie umsteigen.

1. F.: Und in welche Straßenbahn muss ich umsteigen?

3. F.: Dort haben Sie guten An­schluss. Sie können mit der Zwei (mit der Straßenbahn der Linie 2) oder mit dem Neuner (mit dem Bus der Linie 9) fahren.

1 F.: Könnten Sie mir Bescheid geben, wann ich aussteigen muss?

3. F.: Die Nächste.

1. F.: Danke schön. Junger Mann, steigen Sie an der nächsten Hal­testelle aus? Nicht? Darf ich bitte durch? Danke.

 

Auf der Straße

Tourist: Verzeihen Sie, könnten Sie mir sagen, wie ich von hier aus am besten zur Metrostation „Aeroport“ komme?

Moskauer: Sie sind aus der BRD, stimmt's?

T.: Ja, das stimmt! Gott sei Dank, Sie sprechen ja Deutsch! Wollen Sie mir das dann auf Deutsch erklären?

M: Gerne. Sehen Sie, durch die­se Unterführung gelangen Sie zur Metrostation „Prospekt Mira“. Kommen Sie dann zur Ringbahn und fahren Sie bis „Belorusskaja“. Sie müssen dort umsteigen und noch zwei Strecken fahren.

T: Oh, wie vielmal soll ich denn um­steigen? Es ist hier so kompliziert, ich furchte mich zu verlaufen.

M: Ach wo! Haben Sie keine Angst! Umsteigebahnhöfe, U-Bahnlinien und Übergänge sind mit Schildern versehen. Danach können Sie sich gut orientieren. Die Schilder an der Gleisseite bezeichnen die Stationen der U-Bahnlinie, die Fahrtrichtung ist durch Pfeile angezeigt.

 

Auf der Rolltreppe

Tourist: Oh, in welche Tiefe rollen wir hinab! Die Rolltreppe nimmt kein Ende! Verzeihung, sagen Sie bitte, was ist eben durchgesagt worden? Ich habe es nicht verstan­den. Geht das uns an? Übersetzen Sie bitte.

Moskauer: Das geht nicht nur uns an, sondern alle Passagiere. Man sagt an, dass wir während der Fahrt auf der Rolltreppe rechts stehen und links gehen sowie uns am Geländer festhalten müssen ... Und jetzt kommt die Reklame für Urlaubsreisen nach Spanien und in die Türkei, auf die Insel Zypern ...

T.: Und jetzt?

M.: ...dass es verboten ist, die Roll­treppe ... entlangzurennen, Gepäck­stücke auf die Stufen zu stellen ...

T.: Hoffentlich verletzen wir die Regeln nicht, oder?

M.: Nicht im Geringsten. Aber Vorsicht! Die  Rolltreppe  endet. Nun sind wir unten.

T.: Ist der Übergang zu meiner Station wieder über die Rolltrep­pe nach oben oder über die Mitteltreppe nach unten?

M.: Über die Mitteltreppe nach unten. Steigen Sie dann am rech­ten Bahnsteig ein.

T.: Jetzt finde ich mich schon al­lein zurecht. Schönen Dank!

M.: Keine Ursache. Alles Gute! 

В.М. Завьялова, Л.В. Ильина, ПК немецкого языка, с. 650



Diese Seite als .PDF speichern