1. Übersetzen Sie.

  1. Первая зубная паста Colgate продавалась в бутылках.
  2. Стиву Джобсу приписываются слова «Я назову компанию Apple, если к 5 часам вы не предложите лучшего».
  3. Создателю символа NIKE заплатили только 35$ за дизайн.
  4. Самый производительный день рабочей недели - вторник.
  5. 90 % всех ресторанов терпит убытки в течение своего первого года работы.
  6. В 2004 японская Ассоциация Мороженого продвинула "сырое мороженое" с мясом в надеждах, что это повысит популярность мороженого!
  7. В ресторанах Японии не дают чаевых.
  8. Первая реклама была напечатана в Англии в 1477 году. Это была реклама молитвенной книги.
  9. В большинстве рекламных объявлений время, показанное на часах, обычно 10:10.
  10. American Airlines сэкономили 40 000 долларов, изъяв всего лишь одну оливку из салатов, подаваемых пассажирам первого класса.
  11. 80% игрушек сделано в Китае.
  12. Самая часто исполняемая песня в мире - Haррy birthday to you - находится под защитой авторских прав.
  13. Среднестатистический банкомат ошибается за год на 250 долларов - причём не в свою пользу. 

2. Gedanken eines Studenten. Indikativ oder Konjunktiv? Ergänzen Sie das passende Verb. 

Gestern habe ich mal wieder mit meinen Eltern gestritten . Wenn das doch endlich einmal aufhören würde! 

ist, habe,  käme, bezahlen, sollte suchen, würde ausziehen 

1. Ich ___________ gern von zu Hause ___________. Das Problem ________ dass meine Eltern mir keine eigene Wohnung _____________.

2. Als Student _____________ ich natürlich kein Geld. Vielleicht ____________ ich mir einen Job ____________. Aber  dann ___________ das Studium zu kurz. 

wäre, wäre, gefiele, gehe, kenne, nervt,  mache, teilen, könnte wohnen, wollen wissen  

3. Schön ___________ es, wenn ich mit anderen Studenten zusammen _____________. Ich _____________ viele, die sich Wohnungen _________. Mir_____________das auch. 

4. Meine Eltern ____________ immer ___________, was ich gerade und wohin ich _____________. Als _____________ ich noch ein kleines Kind. Das _____________. 

wäre, ist, hätte, bliebe, ginge, mag, tätet 

5. Am liebsten __________ es ihnen, wenn ich jeden Abend zu Hause __________. Das __________ natürlich. Aber dann __________ ich bald keine Freunde mehr. 

6. Mit meinen Eltern _____________ es schwierig, obwohl ich sie wirklich gern _____________. Was _____________ ihr an meiner Stelle? 

hätte, wären, würde machen, könnte bewerben 

7. Ich ___________ mich vielleicht um ein Stipendium __________, am besten ein Auslandsstipendium. Ein Studium im Ausland __________ mir Spaß __________. 

8. Meine Eltern __________________ damit sicher auch einverstanden. Und ich _________________ endlich einen Grund, von zu Hause auszuziehen. 

glaube, wäre, will versuchen, würde erhöhen, könnte verbessern 

9. Ein Auslandsaufenthalt _____________ auch meine Berufschancen _______________. Zumindest   _________ ich das. Außerdem ____________ ich meine Fremdsprachenkenntnisse _______________. 

10. Aber jetzt _____________ ich erst mal ______________, nicht mehr mit meinen Eltern zu streiten. Das _______________ schon ein Anfang! 

Zusatzaufgabe: Was raten Sie dem Studenten? Was sollte er tun?

3. Konkunktiv II. Bilden Sie konjunktivische Hauptsätze. 

Kurt isst diese alte Wurst. – Ich würde sie nicht essen. 

Sie verzichtete auf Geld.Ich hätte nicht/auch darauf verzichtet. 

1. Sie kommt mit dem Geld aus. 2. Er verzieh dem Mann die Frechheit. 3. Er lud die Möbel noch am Freitag aus. (Samstag) 4. Er ritt ein ihm unbekanntes Pferd. 5. Er brachte ihr keine Blumen mit. 6. Er stellt die Räume nur am Mittwoch zur Verfügung. (andere Tage) 7. Sie flog erst am nächsten Morgen. 8. Sie sprang in das kalte Wasser. 9. Er vertrieb die fremde Katze. 10. Sie stach sich an der Nadel.  

Sag's besser! Teil 2, Seite 32

4. Kontoeröffnung. Passiv oder Aktiv? Streichen Sie die falsche Form. 

Ein Student hat/wird bei der Stadtsparkasse (=lokale Bank) ein Konto eröffnet. 

1. Die Bank hatte/wurde ihm empfohlen. 2. Überweisungen hat/wird er schon immer online gemacht. 3. Die Kontogebühr hat/wird monatlich abgebucht (=vom Konto weggenommen). 4. Kredite für Studenten haben/werden meistens abgelehnt. 5. Er hat/wird noch nie sein Konto überzogen (kurzzeitig Kredit von der Bank bekommen). 6. Die EC-Karte hat/wird ihm in den nächsten Tagen zugeschickt. 7. Die Bank hat/wird ihm zur Kontoeröffnung ein Fußballticket geschenkt.

5. Formen Sie die folgenden Sätze jeweils ins Aktiv oder ins Passiv um.

1. Hoffentlich hat man kein Geld verschwendet. 2. Wann schleppt man den defekten Lkw ab? 3. Der Assistent wird von einem Studenten vertreten. 4. Den Rest erledigen wir morgen. 5. Du wirst sicher danach gefragt werden. 6. Möchten Sie, dass ich Sie morgen früh wecke? 7. Ihm verzeiht man gern. 8. Es wurde getanzt, gesungen und gelacht. 9. Schlangen greifen Menschen nur selten an. 10. Die Sendung wurde sofort unterbrochen. 11. Er sollte einmal von einem Facharzt untersucht werden. 12. Zum Glück traf ihn die Kugel nicht.

6. Partizip. 

Der Bus, ...

1. der langsam vorbeifuhr, ... 2. der an jeder Ecke hält, ... 3. den mein Schwager repariert hat, ... 4. der heute morgen ausfiel, ... 5. den ein neuartiger Motor antreibt, ... 6. der vor fünf Minuten ankam, ... 7. der mit neuen Bremsen ausgerüstet ist, ...

Sag's besser! Teil 2, Seite 26, 28



Diese Seite als .PDF speichern